Im Test: Sennheiser MM 70i InEar Headset

Der eine oder andere mag sich noch an den Testbericht über das Sennheiser PX 100-IIi Headset erinnern. In derselben Fuhre brachte mir der Paketbote auch das Sennheiser MM 70i InEar Headset und es steht dem PX 100-IIi in keinster Weise nach. Auch das MM 70i beinhaltet die smarte Bedienung am Kabel, mit der iPod, iPhone und iPad ferngesteuert werden können, ohne sie aus der Tasche zu nehmen und ohne die Tastensperre zu lösen. Wie auch schon im Test zuvor konnte ich die Funktion mit einem iPod Nano 4G sowie auf dem iPad 2 (Audio- und Videowiedergabe) ausgiebig testen und möchte sie nicht mehr missen, weshalb das MM 70i Headset meiner erste und momentan auch einzige Wahl für unterwegs ist. Ein perfekter Begleiter für die Bahn oder auch die eine oder andere Joggingrunde. Der smarte Regler ermöglicht das Umschalten des Liedes oder die Lautstärkeveränderung ohne den iPod aus der sicheren Tasche zu nehmen. Die Funktionalität des Mikrofons, mit dem auch mit dem iPhone telefoniert werden kann, konnte ich mangels eines iPhones nich testen.

Technische Daten

  • Produkttyp: InEar Headset
  • Gewicht: 13 g
  • Formfaktor:
  • Frequenzbereich: 18 – 22.000 Hz
  • Impendanz: 16 Ohm
  • Schalldruckpegel (bei 1 KHz): 106 dB
  • Kabellänge: 1,4 m
  • Stecker: 3,5 mm Klinke
  • Mikrofon: 80 – 15.000 Hz, kugelförmig
  • Besonderheiten: Remote kompatible mit gängigen iPod, iPhones und iPads
  • Lieferumfang: MM 70 i InEar-Headset, erweitertes Ohradapterset (S/M/L), Kabewickler, Kabelclip, Tragetasche
  • UVP: 79,00 € (momentan für 62,89 € bei Amazon)

 

Optischer Eindruck, Qualität und Tragekomfort

Sennheiser mag es scheinbar seinen Kunden einen guten ersten Eindruck zu verschaffen. Beim Auspacken des Headsets fällt direkt der üppige Lieferumfang auf. Neben dem Headset gibt es nicht nur eine riesen Auswahl an verschiedenen Ohrkanaladaptern in diversen Größen und Formen, sodass für jeden etwas dabei sein sollte, sondern einen (zugegebenerweise nicht sehr einfach zu verwendenden) Kabelwickler, einen praktischen Kabelclip für unterwegs sowie eine sehr edle kleine Tasche, in dem das InEar-Headset samt dem gesamten Zubehör Platz findet.

Auch beim Sennheiser MM 70i spielt der Hersteller ein wenig mit der Chrom-Optik herum und verschafft dem InEar Headset somit ein recht edles und dennoch einfaches Design. Die Ohrhörer selbst fühlen sich sehr hochwertig an. Die Fernbedienung ist zwar aus Plastik, optisch jedoch ebenfalls sehr gelungen.

Die kleine Fernbedienung, die für mich eines der Trümpfe dieses Headsets ist, zeigt sich somit angenehm schlicht und kommt mit gerade einmal drei Tasten aus. [+] und [-] steuern die Lautstärke des iPods, iPhones oder iPads und die Taste mit dem Sennheiser-Logo erfüllt gleich mehrere Aufgaben. Ein einzelner Klick führt zum Pausieren und Weiterspielen des aktuellen Stücks, nach einem doppelten Lied wird ein Lied vor gesprungen, nach einem dreifachen Klick ein Lied zurück. Ein dreifacher Klick mag anspruchsvoll klingen, aber zumindest bei mir hat das ganze einwandfrei funktioniert. Was auf dem Bild nicht zu erkennen ist, ist das Mikrofon, dass sich am oberen Teil der Fernbedienung befindet. So können auch Telefonate durchgeführt werden, ohne bspw. das iPhone aus der Tasche nehmen zu müssen, da in diesem Fall die Sennheiser-Taste zum Annehmen des Anrufs funktioniert.

Für jeden der sich jetzt fragt, ob er jederzeit die Tastensperre des iPods ausgeschaltet lassen muss, dem sei gesagt, dass dies nicht nötig ist. Selbst bei eingeschalteter Tastensperre funktioniert die Fernbedienung einwandfrei. Lediglich ein kurzes Aufleichten des Displays zeugt vom Umschalten der Lautstärke oder des Stückes.

Sehr praktisch ist zudem die im Lieferumfang enthaltene Tragetasche, die dem gesamten übrigen Lieferumfang inklusive der zahlreichen Ohrkanaladapter und dem Kabelwickler ausreichend Platz bietet und trotzdem selbst sehr klein daher kommt. In den Kabelwickler können die Kopfhörer außerdem eingedrückt werden, sodass sie vor Staub und Dreck geschützt sind. Dadurch steht einem sicheren und hygienischen Transport nichts mehr im Wege.

Sounderlebnis

Vor etwa einer Woche war ich auf einer langen Zugfahrt und habe mich einfach mal wieder vollkommen zurückgelehnt und mich von der Musik einnehmen lassen. Gehört habe ich das grandiose Mixtape The Devil’s Ballroom von Alex aus dem freeQnet. Eine klasse Kombination mit den Sennheiser MM 70i, die mir ein weiteres Mal zeigte, was für gute Arbeit Sennheiser auch hier wieder geleistet hat.

Wie auch das Sennheiser PX 100-IIi überzeugt dieses Headset mit enormen Tiefen und Bässen. Wie ich im Test zuvor schon erwähnt habe, ist das Wummsen natürlich Geschmacksache, ich empfinde das Gebotene jedoch als sehr angenehm und die Musik verbessernd. Da es sich um InEar Kopfhörer handelt, ist es mit diesem Headset möglich wirklich vollkommen abzuschalten. Ab in die Ohren, Musik an und schon ist man für sich und die Zugfahrt ist schneller um als erwartet.

Der Sound ist extrem gut und meiner Meinung nach können momentan in diesem Preisniveau nicht viele InEars mithalten. Eine enorme klangliche Vielfalt mit vielen Höhen und Tiefen. Durch das InEar Design werden die Töne nahezu direkt du komplett ins Ohr gejagt und verbreiten dort eine starke klangliche Atmosphärik. Kleine InEars ganz Groß kann ich dazu nur sagen

Wie auch das PX 100-IIi liefert auch das Sennheiser MM 70i selbst bei geringer Lautstärke deftige Töne. So kann ich meine auf 89 dB angepassten MP3s ohne Probleme auf mittlerer Lautstärke auf dem iPod hören. Das nenne ich Headset!

Fazit

Das Sennheiser MM 70i InEar Headset überzeugt auf ganzer Linie. Klasse Verarbeitung, ein wirklich starkes Sounderlebnis und dazu die vielen positiven Nebeneffekte, wie die Fernbedienung mit eingebautem Headset, die vielen zusätzlichen Ohrkanaladapter und die stylische Tasche sollten für viele eine Kaufentscheidung erleichtern.

Wie in der Einleitung erwähnt, ist das MM 70i InEar Headset für mich aus meinem Altag nicht mehr wegzudenken und begleitet mich auf Schritt und Tritt. Eine absolute Empfehlung für jeden, der ein leistungsstarkes und dennoch kleines und schickes InEar-Headset sucht.

+ Design/Verarbeitung
+ Klangqualität
+ Schutz vor Umgebungsgeräuschen
+ Kompatibilität von Fernbedienung und Mikrofon mit iPod, iPhone und iPad
+ viel prakitsches Zubehör

– InEars können schnell unangenehm im Ohr werden
– Ohrkanaladapter nehmen schnell Schmutz auf (auch typisch für InEars)

Preis und Alternativen

Das Sennheiser MM 70i gibt’s es für momentan 62,89 € bei Amazon. Wer nicht so tief in die Tasche greifen möchte, könnte bspw. zum kleinen Brunder, dem  Sennheiser MM 30i greifen.

Wer eher auf Bügel-Kopfhörer steht und trotzdem einen kompaktes und leichtes Headset sucht, dem empfehle ich das Sennheiser PX 100-IIi.

Wie ihr seht, bin ich ein sehr zufriedener Nutzer von Sennheiser-Geräten.

Sennheiser MM 70i In-Ear-Kopfhörer schwarz

Price: EUR 55,89

3.9 von 5 Sternen (119 customer reviews)

3 used & new available from EUR 55,89

Basti

Geboren in der lebenswertesten Stadt der Welt, Münster, Gründer von musikgraph.de, Musik- und Internetliebhaber mit großem Interesse an allem, was mit der Musik zu tun hat. Von neuen Songs, über Software und Hardware bis hin zu rechtlichen Aspekten ist alles dabei. (Sebastian bei Twitter und Google+)

You may also like...

3 Responses

  1. Spike Gold sagt:

    Wow, toller und ausführlicher Testbericht Sebastian!

    Allerdings werde ich beim Thema Kopfhörer und Kabelfernbedienung immer etwas melancholisch und muss an meinen alten Sony D-EJ2000 Discman zurückdenken. Den vermisse ich unterwegs zwar nicht, aber solche coolen Sony Kabelfernbedienungen mit Mini Display sucht man heute vor allem für Android Smartphones, wie das Samsung Galaxy, vergebens.

Deine Meinung ist uns wichtig!