SubCell Jukebox: Smartphone als Party-Jukebox

SubCell Jukebox LogoIn Zeiten von Musikstreamingdiensten wie Spotify oder Simfy kommt AUDUX mit ihrer Idee der SubCell Jukebox vielleicht ein wenig zu spät, jedoch ist es eine klasse Idee. Die SubCell Jukebox macht das Musikerlebnis auf Partys oder bei gemutlichen Abenden zu einem Gemeinschaftserlebnis. Ein Smartphone wird als sogenannter “Master” definiert. Diesen kann man bspw. per Klinke an die Anlage anschließen. Alle weiteren Geräte innerhalb des WLANs können sie nun als “Slaves” einklinken. Nun kann jeder die Musik, die sich auf dem eigenen Smartphone befindet, in die allgemeine Playlist schieben. Abgespielt wird alles über das Master-Smartphone.

YouTube Preview Image

Kurzum ist die SubCell Jukebox also eine klasse Idee. Ähnliches gibt es bereits von Apple, wo im Netz integrierte iPhones Vorschläge für die aktuelle Party-Playlist machen können. Bei solchen Funktionen läuft man natürlich Gefahr, dass ständig Lieder übersprungen oder frühzeitig abgebrochen werden, was ich persönlich überhaupt nicht abhaben kann. Daran haben die Entwickler jedoch gedacht und nur der Master kann die Reihenfolge bestimmen und Lieder überspringen.

SubCell Jukebox

Die App selbst sieht bisher noch recht einfach gehalten aus und glänzt nicht gerade mit Schöhnheit. Die Funktion an sich ist aber perfekt und darauf kommt es letztendlich auch an. Was mich jedoch etwas ins Grübeln bringt: Wer hat heutzutage ausreichend Musik aus seinem Smartphone, um an der interaktiven Playlist teilhaben zu können? Wie sieht es auf euren Smartphones aus? Habt ihr in Zeiten des Musikstreamings und noch lange nicht ausgestorbenen iPods viele Musikdateien auf euren Smartphones? Erst nach einer Integration von Streamingdiensten (was sicherlich seitens der Dienste niemals möglich sein wird), würde die App ihre volle Stärke zeigen können. Die SubCell Jukebox gibt es bisher nur für Android. iOS soll folgen. Noch bis zum 20. Juni soll sie zudem kostenlos zu haben sein.

(via)

Basti

Geboren in der lebenswertesten Stadt der Welt, Münster, Gründer von musikgraph.de, Musik- und Internetliebhaber mit großem Interesse an allem, was mit der Musik zu tun hat. Von neuen Songs, über Software und Hardware bis hin zu rechtlichen Aspekten ist alles dabei. (Sebastian bei Twitter und Google+)

Deine Meinung ist uns wichtig!