Im Test: Bose QC 15 Noise Cancelling Headphones

Bose QC 15

[twocol_one]

Technische Daten

  • Abmessung: 19,1 x 15,2 x 3,8 cm (HxBxT)
  • Gewicht: 192,8 g
  • Funktionsprinzip: dynamisch
  • Impendanz: 2041 Ohm
  • Wirkungsgrad: 105,5 dB

[/twocol_one] [twocol_one_last]

Lieferumfang

  • QuietComfort 15 Headphones
  • 168 cm QC 15 Inline-Fernbedienung und –Mikrofonkabel (optimiert für Apple-Geräte)
  • 168 cm Audiokabel
  • Flugzeugadapter und AAA-Batterie
  • Tragetasche

[/twocol_one_last]

Bose QC 15 Lieferumfang

Bose QC 15 Lieferumfang

Mit den Bose QC 15 testen wir ein weiteres Gerät aus der aufkommenden Noise Cancelling Reihe. Die Medien versprechen hier ein wahres Flaggschiff des Noise Cancelling. Mit diesem Testbericht wollen wir überprüfen, ob dies wirklich stimmt oder bloß der Name Bose einen großen Einfluss auf die Ergebnisse der Testberichte hat. Leider konnten wir diese Noise Cancelling Headphones nicht – wie zuvor die AKG K495 NC – einem absoluten Härtetest unterziehen (Flug von Frankfurt nach Vancouver), haben aber dennoch viele Alltagssituationen durchprobiert.

Design & Verarbeitung

Bezüglich des Designs kann man Bose ein wenig mit Apple vergleichen. Einfach und schlicht gehalten und eine enorme Ähnlichkeit quer durch alle Produktkategorien. Die Bose QC 15 kommen – wie auch andere Kopfhörer aus dem Hause Bose – in einem schlichten schwarz-silber daher. Das Material wirkt recht wertig, im Gegensatz zu den Sennheiser Momentum (Testbericht folgt in wenigen Tagen) aber eher billig als gut. Dafür können die Bose QC 15 Kopfhörer durch ein enorm geringes Gewicht trumpfen, welche wir im Bereich des Noise Cancelling so noch nicht gefühlt haben.

Die Verarbeitung ist sehr gut gelungen. Ein Teil passt an das andere, nichts wackelt, nirgendwo steht auch nur das kleinste Teilchen über. Extrem leicht lässt sich der Kopfhörer zusammenfalten und in der mitgelieferten Tasche verstauen. Dennoch haben wir aufgrund des enorm leichten Materials in manchen Situationen Angst, den Kopfhörer zu zerbrechen. Diese Angst ist aber völlig unbegründet.

Klang & Noise Cancelling

Zum Klang von Bose Kopfhörern wurde schon viel gesagt. So starke Produkte wie Bose in anderen Kategorien abliefert, liefern sie leider nicht in der Welt der Headphones ab. Klanglich hängen die Bose Headphones der Konkurrenz um einiges nach. Sennheiser (z.B. Sennheiser Momentum) oder AKG (z.B. AKG K550) liefern da deutlich mehr ab. Das ist sehr schade, da die Produkte qualitativ so stark sind, dass sie leicht die Referenzklasse bilden könnten.

Dennoch können die Bose QC 15 als Referenz herangezogen werden. Bzgl. des Noise Cancelling führt kein Weg an der neuen Bose Technologie vorbei. Diese ähnelt zwar dem Verfahren, das AKG für ihre AKG K495 NC einsetzt, jedoch sind die Bose QC 15 um einiges leichter. Der Noise Cancelling Mechanismus arbeitet mit einer einfachen AAA-Batterie, die sich in die recht Ohrmuschel einsetzen lässt. Mikrofone innen und außen nehmen die durch das menschliche Ohr wahrnehmbaren Außengeräusche auf, die sodann durch Gegengeräusche reduziert oder sogar komplett ausgemerzt werden. Zusätzlich verspricht Bose durch eine US-patentierte Ohrpolster-Technologie zusätzlich Außengeräusche abzuschirmen. Einziger Kritikpunkt an dieser Stelle: Der Schalter zur Bedienung des Noise Cancelling Mechanismus (siehe Bild unten) schaltet auch gleichzeitig den gesamten Kopfhörer an bzw. aus. Es ist somit nicht möglich, auch ohne Noise Cancelling bzw. ohne Batterie Musik zu hören, wie es bspw. bei den AKG K495 NC der Fall ist.

Bose QC 15 Noise Cancelling

Noise Cancelling An/Aus

Komfort

Die im vorherigen Abschnitt erwähnte Leichtigkeit der Bose QC 15 spiegelt sich auch im Komfort wieder. Hat man da überhaupt etwas auf dem Ohr? Die Over-Ear-Bauweise in Kombination mit dem sehr geringen Gewicht (trotz der Noise Cancelling-Technologie) führen zu einem extrem angenehmen Tragekomfort. Sowohl die Ohrmuschel-Polster als auch die Polster im oberen Bereich lassen den Kopfhörer sehr angenehm am Kopf liegen, sodass auch nach zwei Stunden keine Druckschmerzen zu spüren sind. Top!

Fazit

Wem das reine Noise Cancelling sehr wichtig ist, der kommt an den Bose QC 15 nicht vorbei. In diesem Punkt bietet die neuste Bose Technologie eine absolute Referenzklasse. Der zudem vorhandene extreme Komfort schafft Welten zwischen den Bose QC 15 und den von uns bereits getesteten AKG K495 NC, die nach spätestens zwei Stunden einen enormen Druckschmerz erzeugen. Klanglich sind die Bose QC 15, wie so einige Produkte aus Boses Kopfhörerreihe zwar nicht schwach, aber leider auch nicht überzeugend. Wer in einer ähnlichen Preiskategorie eher audiophil unterwegs ist, für den führt kein Weg an den Sennheiser Momentum vorbei, die auch meine erste Wahl darstellen. Die Bose QC 15 gibt es bei kopfhoerer.com oder bei Amazon.

 

[threecol_one][box type=“note“]

Top

  • Noise Cancelling
  • Komfort

[/box] [/threecol_one]

[threecol_one][box type=“note“]

Neutral

  • Klang
  • eher schlechte Kabel

[/box][/threecol_one]

[threecol_one_last][box type=“note“]

Flop

  • Keine Batterie, keine Musik

[/box][/threecol_one_last]

 

Kategorie Bose, Hardware

Geboren und aufgewachsen in Münster, bin ich mit einem kurzen Zwischenstopp an der Elbe gelandet und wohne nun in Hamburg. Ich bin Gründer von musikgraph.de, Musik- und Internetliebhaber mit großem Interesse an allem, was mit der Musik zu tun hat. Von neuen Songs, über Software und Hardware bis hin zu rechtlichen Aspekten ist alles dabei. (Sebastian bei Twitter und Google+)

3 Kommentare

  1. Ich hatte letztens die Ludacris Kopfhörer in der Hand, totale Scheiße! Nach deinem Testbericht muss ich mir wohl die Bose dinger etwas genauer anschauen 🙂

  2. der vergleich mit dem apple design hinkt aber schon ein wenig. das teil ist in der hinsicht bei weitem nicht so reduziert im design, wäre die verarbeitung nicht so hochwertig, könnte man den kopfhörer so ähnlich fast bei aldi finden, designbezogen. und wer ernsthaft hochwertig musik hören möchte oder produzieren, der greift nicht zu bose – auch wenn die gefällige geräte bauen für einige zwecke.

  3. Ich selbst greife auch nicht zu Bose. Bin ein großer Fan der High End Sennheiser Geräte.

    Bzgl. des Vergleiches bezog ich mich nicht auf die Ähnlichkeit des Designs selbst sondern die Ähnlichkeit der Design-Philosophie innerhalb der eigenen Produktreihe, Im Gesamten eher schlicht und einfach und zudem durch die komplette Palette sehr einheitlich. Da gibt es doch einige Unternehmen, die diesbezüglich eine ganz andere (oder eher gar keine) Philosophie haben.

Deine Meinung ist uns wichtig!