Ingenious Rascals

Im dritten Teil der Serie Hörgefühl zeige ich mich mal ein wenig lokalpatriotisch und stelle euch eine Band aus meiner Heimatstadt Münster vor, die ich jedoch auch völlig ohne den Heimvorteil gerne empfehlen würde.

Ehemals als als „Falling Angels“ gegründet durch David Hilkmann (damals Drummer der Münsteraner Band „Precious Lies“) und dem Sänger der Band „Jack In The Green“ (ebenfalls aus Münster) entwickelte sich ein Akustik Duo mit ganz besonderen Klängen. Die sehr rauchige Stimme wollte in meinen Ohren stilistisch jedoch leider nie so richtig zur Musik passen.

Nach  einer Weile trennten sich die Wege und David suchte sich mit Benedikt Pier einen neuen Sänger, der sich zum kreativen Kopf des Duos gemausert hat und somit Sänger und Songwriter in einem darstellt. Noch unter dem Namen „Falling Angels“ enstehen so Songs wie Right Down From Heaven, Suicide Girl, I Love You und das grandiose Jesus. Kreative Songtexte, zwei Gitarren und eine große Stimme verbinden sich zu einer klanglichen Entspannungsatmosphäre, die Lust auf mehr macht.

Mittlerweile hat sich die Band umgenannt und möchte nun unter dem Namen Ingenious Rascals (sehr passender Name) die Musik-Welt – oder zumindest einen kleinen Teil davon – erobern. Mit diesem Namen hat das Gespann auch bereits 2008 ein ebenso betiteltes Album im Eigenvertrieb auf den Markt gebracht, welches noch sehr viele weitere Schmankerl bietet, aber leider momentan ausverkauft ist.

Seit dem 22. Oktober 2010 gibt es nun das zweite Album von David und Benne zu ergattern. Es heißt Thousand Pieces, zeugt von einem großen musikalischen Talent und überzeugt zudem mit tiefgehenden Texten und einer leicht rockig-rauchigen Stimme, die sich perfekt in die akustisch emotionalen Balladen einpasst oder vielleicht gar für diese geschaffen ist.

Tipp:  Video: Ingenious Rascals - Cleptomanic

Das mit sieben (plus einem Hidden Track) wirklich guten Songs bepackte Album gibt es über die Band-Homepage für läppische 5 € (zzgl. 2 € Versand) zu erstehen. Weshalb also eine solch junge Band, die noch im Eigenvertrieb arbeitet, nicht unterstützen?

Auch live zeigen die Rabauken was sie können und bieten klangliche Vielfalt, die nicht anders klingt, als auf dem Album selbst. In der heutigen Zeit begegnet man ja leider des öfteren Bands, die es live einfach absolut nicht drauf haben. Bei Ingenious Rascals ist es absolut nicht so. Im Gegenteil: David und Benedikt ergänzen sich auch hier perfekt und wissen ihre zwölf Gitarrenseiten und den Satz Stimmbänder perfekt einzusetzen, um Fans, zukünftige Fans und Kritiker zu überzeugen.

Thousand Pieces bietet einige Highlights, jedoch sticht der Song Cleptomanic für mich eindeutig hervor. Der Song handelt von einer alten Kindheits-Liebe und einem sehr kalten jungen Mädchen, dass die Herzen der Jungs stielt.

She’s a cleptomanic and she steals hearts,
she breakes them in thousand pieces, without making any sounds!

Benedikt spielt in diesem Lied mit seiner Stimme und zeigt damit einmal mehr, was diese beiden Jungs drauf haben. Ich bin sehr gespannt auf die Zukunft und werde euch auf dem Laufenden halten.
Ununterbrochen sind die Musiker hoch motiviert ihre Fans, und die die es noch werden wollen, mit neuen Songs und weiteren Alben zu versorgen.

Tracklisting Thousand Pieces:

1. Childhood
2. Could, Would, Should
3. For A Year
4. Don’t Live Fake
5. Appreciate
6. Cleptomanic
7. Perfect Life

Tourdaten:

10.2.2011 – Kesselhaus, Berlin (mit Bobbin B, Slap Dash, Parathym)
18.2.2011 – JZ-Scheune, Ibbenbüren (mit Shifting Styles, Carry Me Home)
22.4.2011 – OT-Heim, ST-Borghorst (mit Gentree, Shifting Styles)
13.5.2011 – Sputnikhalle, Münster “Rock Your Gig-Festival” (mit FRIDA GOLD, TBA)
14.5.2011 – Sputnikhalle, Münster “Rock Your Gig-Festival” (mit 4LYN, TBA)
25.6.2011 – Pantheon, Bonn (mit TBA)

Tipp:  Free Downloads: Ingenious Rascals

Weitere Links und Musik:

Kategorie Musik & Videos

Geboren und aufgewachsen in Münster, bin ich mit einem kurzen Zwischenstopp an der Elbe gelandet und wohne nun in Hamburg. Ich bin Gründer von musikgraph.de, Musik- und Internetliebhaber mit großem Interesse an allem, was mit der Musik zu tun hat. Von neuen Songs, über Software und Hardware bis hin zu rechtlichen Aspekten ist alles dabei. (Sebastian bei Twitter und Google+)

Deine Meinung ist uns wichtig!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .