Kritik: Telekinesis – 12 Desperate Straight Lines

11.02.2011

Morr

[xrr rating=7/10]

Telekinesis, eine junge Band aus Seattle, Washington, hat soeben ihr neues und somit zweites volles Studioalbum 12 Desperate Straight Lines veröffentlicht. Auf diesem präsentiert die Band feinste Indie-Musik, bei der es auf den ersten Blick aber leider an manchen Stellen an Abwechslung fehlt. Dies kommt aber zum Glück tatsächlich nur an wenigen Stellen vor und entschwindet, je mehr man das Album hört. Elemente aus einem eher melancholischen Bereichen vermischen sich dann doch noch mit deftigen Drums und ordentlichen Riffs und bieten ein letztendlich wirklich gutes Hörgefühl. Ich frage mich, warum das Album beim ersten Höreindruck eher eine schlechte Meinung in mir hervorgerufen hat, denn ich finde es wirklich gut. Sehr eingängige Gitarrenriffs, die Telekinesis individuell und einzigartig machen, sowie eine ebenfalls eher einzigartige Stimme bilden eine neue Art der Indie-Musik, die man sich keinesfalls entgehen lassen sollte.

Nach einigen Durchläufen entdeckt man das durchläufige Thema der Band, dass jeden Track für sich in einer gewissen Weise schmückt und Songs wie Car Crash, Dirty Thing oder der schon zu Beginn gefallende Please Ask for Help heben das Album heraus. Sollte man allemal gehört haben. Vorallem vom Stil des Abschließenden Gotta Get It Right hätte ich gern mehr gehört. Insgesamt ein klasse Album!

Anspieltipps: Please Ask for Help, Car Crash, Dirty Thing, Gotta Get It Right


Kategorie Alben

Geboren und aufgewachsen in Münster, bin ich mit einem kurzen Zwischenstopp an der Elbe gelandet und wohne nun in Hamburg. Ich bin Gründer von musikgraph.de, Musik- und Internetliebhaber mit großem Interesse an allem, was mit der Musik zu tun hat. Von neuen Songs, über Software und Hardware bis hin zu rechtlichen Aspekten ist alles dabei. (Sebastian bei Twitter und Google+)

Deine Meinung ist uns wichtig!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .